Der
versteckte Garten

Die Obstwiese


Obstbaumblüte

Beim Anlegen unserer Obstwiese haben wir uns bewusst für Hochstämme entschieden, auch wenn sie einige Jahre brauchen, um sich richtig zu entwickeln.Wir träumen von den Obstwiesen unserer Kindheit mit ihren großen, knorrigen Bäumen, unter denen man problemlos hindurchlaufen konnte, ohne sich den Kopf zu stoßen. Zumindest als Kind.


Klarapfel

Gepflanzt haben wir drei Äpfel, eine Birne, eine Süßkirsche, eine Sauerkirsche und eine Zwetschke. Zur Sorten-Auswahl: bei den Äpfeln sind es die Klassiker 'Augustapfel' (auch 'Klarapfel' genannt) und 'Finkenwerder Herbstprinz'. Außerdem mit dem 'Uelzener Rambour' eine alte, lokale Sorte. Bei den Birnen fiel unsere Wahl auf die bekannte 'Williams Christ'. Unsere Sauerkirsche heißt 'Morellenfeuer', die Süßkirsche ist eine frühe Sorte namens 'Burlat' und die Zwetschke eine 'Hauszwetschke'.


Zwetschken

Bis unsere Obstweise einmal so malerisch aussehen wird, wie in unseren Vorstellungen, werden sicher noch viele Jahre ins Land ziehen. Aber der Anfang ist gemacht! Am Rand des Gemüsegartens steht übrigens auch noch eine Mirabelle, deren Fruchtansätze jedoch fast in jedem Jahr den Spätfrösten im Mai zum Opfer fallen, leider.