Der
versteckte Garten

Der Beerengarten


Johannisbeeren

Unser Beerengarten ist ein klassischer Naschgarten. Hier wachsen in lockerer Folge verschiedene Johannisbeer- und Stachelbeersträucher neben Heidelbeeren und Hagebuttenrosen. Auch "wilde" Beeren sind vertreten wie z.B. Apfelbeere, Sanddorn, Mispel und Berberitze.
Zu unseren Lieblingssträuchern gehört der Holunder, er lässt sich vielfältig verarbeiten, zu Hollerküchlein, Holunderblütensekt, Holunderbeer-Gelee oder -Sirup.


Johannisbeerblüten

Am Rand des Gemüsegartens steht darüber hinaus eine Reihe mit Herbst-Himbeeren, und auch die Erdbeeren haben dort ein eigenes Beet. Weiter weg, im Efeugarten, wachsen Brombeeren, und am Zaun der Obstwiese versuchen wir es mit ein paar Weinreben.


Weintrauben

Unser Beerengarten gleicht einer üppigen Wildnis, einem Zauberreich der Verführung. Hier wachsen uns sprichwörtlich die Früchte direkt in den Mund, hier werden wir wieder zu Jägern und Sammlern. Frische Beeren einfach vom Strauch zu pflücken - das ist für uns der Inbegriff des Sommers! Viele der noch sonnenwarmen Früchte werden gleich an Ort und Stelle verzehrt, andere finden ihren Weg zu uns in die Küche. Gesunde Vitamine. Einfach köstlich!